Donnerstag, 04 Mai 2017 12:28

Selbstverständnis

Written by
Rate this item
(2 votes)

Wir sind die YXK,

der Dachverband der Studierenden aus Kurdistan in Europa. Seit Dezember 1991 setzen wir uns aktiv für eine freiheitliche demokratische Gesellschaft ein. Als organisierte StudentInnen ist unser besonderes Anliegen, die gesetzten gesellschaftlichen Strukturen zu thematisieren und sie kritisch zu hinterfragen.

Angesichts der gegen die KurdInnen in allen vier besetzten Teilen Kurdistans praktizierten Unterdrückungs- und Assimilationspolitik sowie der tagtäglichen Menschenrechtsverstöße und der dagegen Widerstand leistenden Freiheitsbewegung, verspürten viele kurdische Studierende das Bedürfnis, sich neu zu organisieren und ihre Rolle zur Erlangung von Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung einzunehmen.

Nach einigen Vorbereitungstreffen wurde schließlich am 12./13. Dezember 1991 der Verband der Studierenden aus Kurdistan (YXK) in Bochum gegründet. Mit der Gründungsveranstaltung, an der 75 Studierende aus 16 deutschen Hochschulen teilnahmen, wurde der Grundstein für die nachhaltige Organisierung aller kurdischen Studierenden unter einem Dachverband in Europa gelegt. Mittlerweile gehören dem Verband Hochschulgruppen in ganz Deutschland, in Frankreich, Großbritannien, Holland, Österreich, Dänemark, Schweden, Norwegen und der Schweiz an. Zudem unterhalten wir, trotz der schwierigen politischen Bedingungen, Beziehungen zu Gruppen in Kurdistan.

Hauptinteresse der organisierten Studierenden ist es, ein Bewusstsein in ihrem Umfeld für die Situation der KurdInnen in ihrer Heimat zu schaffen. Dies soll durch öffentliche Veranstaltungen geschehen; etwa durch Vorträge, Lesungen, Diskussionen, Kulturabende, Filmvorführungen und ähnliches. Dabei setzt der Verband auf internationale Solidarität und steht allen Menschen offen, die Interesse zeigen und sich für eine gerechte Sache einsetzen wollen.

Aufgaben und Ziele:

Der Verband der Studierenden aus Kurdistan ist allseits bestrebt, der studentisch-universitären und allgemeinen Öffentlichkeit in Europa ein Verständnis über die kurdische Frage und die mit ihr zusammenhängenden Konflikte zu ermöglichen.

Der Verband will ein Bewusstsein für eine eigenständige kulturelle Identität in der Emigration fördern und bewahren, sowie kurdischen Studierenden bei ihren akademischen, sozialen und bürokratischen Anliegen Hilfestellungen leisten. Gleichzeitig sollen Freundschaft und Zusammenarbeit der Völker in Mesopotamien, Anatolien, Iran und Arabien gefördert werden.

Weiterhin werden die gesellschafts- und sozialpolitischen Bereiche des Lebens in Europa im Rahmen des Studiums wissenschaftlich erarbeitet, erforscht und publiziert. Die Verbandszeitschrift Ronahî erscheint einmal im Quartal und beinhaltet ein breites Spektrum an vielseitigen Themengebieten.

Unsere regelmäßigen Aktivitäten im Überblick: 

• Hüseyin Çelebi Literaturpreisveranstaltung
• Delil-Ates-Hallenfußballturnier
• diverse Seminare, Foren, Podiumsdiskussionen etc.
• Filmvorführungen, kurdische Filmtage
• Infostände
• Kampagnen
• Konzerte
• Sommer- & Winterakademien
• Ausflüge, Delegationsreisen
• Kurdischkurse etc.
• Publikation der Verbandszeitschrift Ronahî (vierteljährlich)

Es werden auch Kampagnen organisiert und durchgeführt, die sich z.B. für den Erhalt von historischen Stätte wie Hasankeyf oder von Naturlandschaften wie die in Dersim einsetzen. Auch die Forderung muttersprachlichen Unterrichts ist immer wieder Bestandteil von Kampagnen.

Unsere Zeitschrift Ronahi erscheint vierteljährlich mit Artikeln auf Deutsch und Kurdisch. Mit ihrer Hilfe wird die Kommunikation und Diskussion in verschiedensten Themenbereichen, sowohl der Verbandsmitglieder untereinander als auch zu anderen, gewährleistet.

Zusätzlich werden wissenschaftliche Publikationen und Broschüren verfasst und herausgegeben. Weiterhin versuchen wir, StudentInnen bei der Publizierung ihrer Werke finanziell zu unterstützen.

StudentInnen sind Teil der Gesellschaft und sollten deshalb auf der Basis wissenschaftlicher Kriterien kritisch-analytisch auf das Gesamtgeschehen einwirken. Der Verband sieht die Notwendigkeit, in Richtung einer gerechteren Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung, die Gleichberechtigung der Geschlechter und die Toleranz unter ethnischen, religiösen oder anderen Gemeinschaften zu verstärken.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der ständigen Frage nach der Rolle kurdischer StudentInnen bei der demokratischen und friedlichen Lösung der Kurdischen Frage sowie bei sozialen und politischen Fragen innerhalb der kurdischen Gesellschaft.

Der Verband ist allen Studierenden, Gruppen und Initiativen, welche die Ziele des YXK anerkennen, offen und zugänglich.

Wir hoffen, dass wir Euch unsere Absichten und Vorstellungen durch diese kurzen Darstellung etwas näher bringen konnten und sind gerne bereit, weitere Fragen und Anregungen entgegenzunehmen.

YXK – Yekîtiya Xwendekarên Kurdistan / Verband der Studierenden aus Kurdistan e.V.

Read 204 times Last modified on Freitag, 12 Mai 2017 22:49
YXK

More in this category: Ortsgruppen »

Kalender

June 2017
M T W T F S S
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30

Veranstaltungen

No events
Top