Erdogans Türkei: Hochburg von Kindesmissbrauch

 

Vergewaltigungen an Kindern, Frauen und Tieren sind in der Türkei ein tägliches und streng verschwiegenes Thema. 
Währenddessen steigen unter der Herrschaft der #AKP die Zahlen von Kindesmissbrauch, Morden und Kinderehen kontinuierlich an. 
Ein Sexualmord jagt den anderen. Ein Fall nach dem anderen erschüttert das Land - und der Staat schützt die Täter.

Es ist unglaublich und abartig wie inhuman zugleich: 
Zuletzt wurde die am 22. Juni in Ankara verschwundene achtjährige  Eylül Yağlıkara eine Woche später tot aufgefunden und die in Ağrı am 15. Juni verschwundene vierjährige Leyla Aydemir ebenfalls ermordet und misshandelt entdeckt. Diese beiden Fälle stellen allerdings nur die Spitze des Eisbergs der sexualisierten Gewalt gegen Kinder in der Türkei dar.

Unter der Herrschaft der AKP hat sich die Zahl der angezeigten Fälle von Kindesmissbrauch versiebenfacht - zunehmend. 
Die Legitimation von Kindesmissbrauch und Kinderehen geht auch mit neu entworfenen Gesetzen einher. 2016 wollte die AKP-Regierung mit einem Gesetz die Vergewaltigung von Minderjährigen straffrei stellen, wenn der Vergewaltiger das Opfer anschließend heiratet. Dieses Gesetz sollte tausende Vergewaltiger nachträglich von ihrer Schuld freisprechen, wenn sie ihre Tat vor dem Gesetzesentschluss begangen haben. Aufgrund von plötzlichen Massenprotesten und internationaler Kritik, ließ Erdogan den Entwurf kurzzeitig auf halber Strecke liegen und stritt jegliche Vorwürfe ab. 
Lediglich wurde damit nur die offizielle Straflosigkeit eingestellt. Inoffiziell kommen die Täter bei Sexualdelikten trotzdem weitgehend straflos davon.

Betroffene fallen nicht nur dem Täter, sondern einer ganzen Gesellschaft zum Opfer. 
Kinderehen sind der Anfang eines Teufelskreises aus brutaler Entrechtung, der diesen betroffenen Mädchen alle ihre Rechte verwehrt. Ihr Recht auf Leben, Selbstbestimmtheit, Bildung, Entwicklung und Kindsein. Vergewaltigungen, Genitalverstümmelungen, ungewollte Schwangerschaften und eine unzureichende Gesundheitsversorgung sind das unerträgliche Leid dieser Mädchen. Sie sind täglich sexuellem Missbrauch ausgesetzt, werden von Bildung abgeschnitten und ausgebeutet. Darüber hinaus haben sie kaum eine Möglichkeit, Abhängigkeit und Armut zu entkommen, da ihnen die Grundlage für eine Berufsausbildung fehlt.
Viele dieser Mädchen und Frauen sind in Folge einer Zwangsehe traumatisiert und sehen ihren Ausweg im Selbstmord.

Vor allem Armut und Bildungsmangel stellen als Folge kapitalistischer Herrschaft erhebliche Risikofaktoren dar. Ebenso wie das Leben unter einer konservativen und korrupten Regierung mit der Folge einer sexistischen, feudalen und patriarchalen Gesellschaft.

AKP spricht von Kindesrecht und legitimiert Kindesmissbrauch:

Die von der Opposition immer wieder eingebrachten Gesetzentwürfe zu sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt in der Türkei wurden stets von der AKP zurückgewiesen.

Die Türkei mutiert immer weiter zu einem unvergleichbaren Terrorstaat. Doch blind inmitten ihres ethnischen und religiösen Fanatismus, treten Millionen Menschen in die Fußstapfen von Terrorvater und ISIS-Begründer Erdogan. 
Damit spitzt sich die Atmosphäre im Land immer weiter zu einer bürgerkriegsähnlichen zu.

Die größten Leidtragenden dieses Systems sind diejenigen, die dem Geschehen am wenigsten Verständnis entgegenbringen können: Kinder.

Wenn Säuglinge und Kinder in der Türkei vergewaltigt werden und ihre Peiniger unbehelligt bleiben...
Wenn JournalistInnen, die über solche Fälle berichten, bedroht werden...
Wenn über politische Verbrechen an Linken und sozialistischen Oppositionellen und Minderheiten in der Türkei Nachrichtensperren verhängt werden...
...und wenn Kriminellen vor Gerichten Strafnachlass wegen "guten Benehmens" gegeben wird...
...wie kann die Rede von Recht sein?

Das ist die Türkei unter der Regierung Erdogans. Ein geschaffener Ort für diejenigen, die ihre sexuellen Gewaltgelüste an Kindern, Frauen und Tieren praktizieren dürfen. Das ist das Ergebnis eines konservativen Gesellschaftsmodells. Das Ergebnis des abscheulichen Sexismus, welcher kleinen Jungen bis heute von klein auf anerzogen wird.

Wir rufen die verdorbene Politik und all ihre Unterstützenden zu entschlossenem Handeln auf ! Es muss ein Umdenken der sexistischen Gesamtheit stattfinden, welches präventiv gegen Taten dieser Art vorgeht !

 

Stoppt die Kindermorde ! 
Nieder mit eurer perversen Politik ! 
Nieder mit dem Patriarchat !

 

 

 


JXK- Studierende Frauen aus Kurdistan

Kalender

December 2018
M T W T F S S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Top