Schwerkranke 78-jährige Sise Bingöl weiterhin in Haft

 

 

Tägliche Niederschlagung von Oppositionellen in der Türkei

Die 78-jährige Kurdin Sise Bingöl wurde im April 2016 mit drei weiteren Personen in Gimgim (tr. Varto) bei einer Razzia festgenommen. Die ewige Anschuldigung:
"Unterstützung einer terroristischen Vereinigung".

Sise Bingöl wird trotz ihrer Krankheiten ohne wahrheitsgemäße Anschuldigungen festgehalten. Sie hat hohen Blutdruck und Probleme mit der Lunge, den Nieren und der Gebärmutter.
Die erste Anhörung Bingöls im Juni 2016 wurde aufgrund ihrer Krankheiten abgesagt. Im April 2017 wurde sie dann zu einer Freiheitsstrafe von 4 Jahren und 2 Monaten verurteilt. Seitdem befindet sie sich im F-Typ Gefängnis der Provinz Mûş.
Aktuell verschlechtert sich der Gesundheitszustand von Sise Bingöl. Ihre Anwälte forderten eine sofortige Entlassung, doch das Gericht lehnte den Antrag ab, "da ihre Krankheiten nicht lebensgefährlich seien."

Ein "Rechtssystem" plagt das Land

Sise Bingöl ist nur eine von tausenden Zivilist*innen, die mit dem Ziel der regierungskritischen Auslöschung inhaftiert wurden. Diese Art der Säuberung des Staatsapparats, die bereits seit Jahrzehnten läuft, wird systematisch fortgesetzt und richtet sich gegen alle antifaschistischen und demokratischen Kräfte in der Türkei.

 

Wir fordern die gesamte Öffentlichkeit dazu auf, die massiven und andauernden Menschenrechtsverletzungen in der Türkei zu benennen und den Gefangenen eine Stimme zu geben!

Freiheit für Sise Bingöl und alle politischen Gefangenen, die sich der dreckigen Kriegspolitik der Türkei nicht beugen !

 

JXK - Studierende Frauen aus Kurdistan

Kalender

August 2018
M T W T F S S
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Top