Bijî berxwedana 15. Tebaxe !

 


 

Der Vorstoß vom 15. August ereignete sich inmitten des Faschismus des 12. September 1980. Durch den Militärputsch sollten die Kurden überrollt und Kurdistan in ein offenes Gefängnis verwandelt werden.

Der Vorstoß vom 15. August ereignete sich inmitten des Faschismus des 12. September 1980. Durch den Militärputsch sollten die Kurden überrollt und Kurdistan in ein offenes Gefängnis verwandelt werden.

Mit dem 12. September hatte sich die Kolonialisierung Kurdistans vertieft, sie hatte eine neue Dimension eingenommen.

Dagegen regte sich Widerstand

Der 15. August war eine Antwort hierauf. Es ging um den Widerstand gegen einen Genozid an den Kurden. Wenn der bewaffnete Kampf nicht aufgenommen worden wäre, hätte der Faschismus die Kurden vernichten können.

Die Kämpfe aus der Vergangenheit bis heute haben mit dem 15. August Form angenommen. Mit diesem Erbe hat sich der Kampf für das Leben, für Freiheit und Demokratie entwickelt. Das kurdische Volk war und ist mit einer Politik der Vernichtung und Verleugnung konfrontiert. Dagegen kämpft es aus freiem Willen und mit seiner eigenen Identität für ein freies Leben.

Mit dem 15. August haben Kurdinnen und Kurden begonnen, ihre eigene Existenz wahrzunehmen. Seitdem verfügen sie über eine eigene Kultur, Identität und Sprache.

Der Kampfgeist vom 15. August lebt heute im Widerstand gegen die türkische Besatzung weiter!

Wir gedenken mit tiefem Respekt und Dankbarkeit unserem legendären Kommandanten und Genossen Egîd, sowie allen Gefallenen, die für den revolutionären Kampf ihr Leben ließen! 

Sehid namirin!

#Bijî15Tebaxe
#Berxwedanjiyane
#sehidnamirin

 

YXK - Verband der Studierenden aus Kurdistan e.V.

Kalender

September 2018
M T W T F S S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Top