Das Fascho-Phänomen

Bekanntlich gibt es viele Gemeinsamkeiten von Rechtsextremen innerhalb unterschiedlicher Strukturen.

Das sind neben der ideologischen Gesinnung, menschenverachtender Hetzpolitik, Gewalt, Hassreden, Bildungsmangel, hierarchischer und sexistischer Strukturen sowie Mordgelüsten auch taktische Vorgehensweisen, um ein breiteres Publikum zu erreichen und das Erscheinungsbild eines akademischen, demokratischen und fortschrittlichen Bündnisses zu pflegen.

Auch die Übernahme von Begriffen, Symbolen, Parolen und Organisationsstrukturen aus dem linken Spektrum sind heute bekannte Merkmale von nationalistischen und faschistischen Organisationen.

 

Türkischer Nationalismus in Deutschland:

Hier sind sie die „guten“ Demokrat*innen, in der Türkei wiederum diejenigen, die jeder Minderheit ihre Rechte absprechen.
Ob ethnisch, politisch, religiös oder sexuell: In der Türkei gilt das Prinzip der nationalen Gleichschaltung.

Besonders Mustafa Kemal Atatürk gelang es Zeit seines Lebens, die Ansätze für die kaltblütige Durchsetzung zu einem rein türkischen Nationalstaat zu liefern.
Im Auftrag Atatürks unterzog die Türkei die Kurd*innen und Armenier*innen etlichen Genoziden und Massakern.
Mord, Bomben, Verschleppung, Vergewaltigung, Besatzung, Vertreibung, Assimilierung, Entvölkerung: auch heute lebt die Türkei die faschistischen Ideale Atatürks.

Zuletzt im Januar noch wurde die Weltöffentlichkeit Zeuge des faschistischen Angriffskrieges der Türkei auf den kurdischen Kanton #Efrîn in Rojava (Nordysyrien).
Die ganze Welt sah die mordenden, vergewaltigenden und folternden Soldaten der Türkei, die im Auftrag Erdogans und in Begleitung islamistischer Schlachtrufe Hand in Hand mit dem IS in Efrîn lebende Kurd*innen massakrierten.
Und besonders die türkische Hochschulgruppe „ATA Bielefeld“ zeigte sich begeistert über den Einmarsch türkischer Soldaten in Rojava und die Ermordung von über 400 Menschen (https://www.facebook.com/444394219082604/posts/800426316812724/).

Für uns zeigt sich in diesem heuchlerischen und lächerlichen Phänomen nur ein weiteres Indiz für die begrenzte Gehirnkapazität von Faschos.

Modernen oder gar fortschrittlichen
Faschismus kann es nicht geben !

Atatürk - ein Revolutionär ?
Atatürk ist und bleibt ein faschistischer Massenmörder !

Daher:
Lang lebe die Revolution (die Echte aber 😉)
Lang lebe der antifaschistische Widerstand -
Bijî berxwedana Kurdistan ✌🏽

Kein Fußbreit dem Faschismus !

_________
Anhang: Veranstaltung der türkischen Uni-Hochschuldgruppe „ATA Bielefeld“

JXK – Studierende Frauen aus Kurdistan

Kalender

December 2018
M T W T F S S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Top