MAIL-AKTION AN DIE TAZ

 

Die YXK ruft jede Person dazu auf, den folgenden Text an „TAZ“ zu schicken und damit Druck auszuüben, um das Schweigen der europäischen Presse über den #Hungerstreik zu brechen. Die Lage ist ernst!
1.Kopiert diesen Text
2.Beim Betreff „Politischer Hungerstreik in türkischen Gefängnissen und in Europa – TAG 75“ einfügen
3.Fügt unten bei ,XX ' Euren Namen hinzu
4.Schickt die Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
5.Macht das so oft ihr könnt und teilt das mit euren FreundInnen
Serkeftin!

-------------------------------------------------------------------
Sehr geehrte Damen und Herren,

wussten Sie, dass sich die HDP Abgeordnete von Hakari/Türkei -LEYLA GÜVEN- in einer Lebensbedrohlichen Phase befindet? Sie könnte bereits in den nächsten Stunden Ihren letzten Atemzug haben.
Leyla Güven befindet sich seit dem 29.01.18 in Haft. Ihr wird wie anderen HDP Abgeordneten willkürlich und ohne Beweis Terror vorgeworfen. Der Grund dafür ist, dass sie die BESATZUNG der Türkei in Afrin als solches ausgesprochen hat. Der wahre Terrorist hat somit sein Gesicht gezeigt. Diese Frau, die gesetzeswidrig in Haft sitzt, befindet sich seit dem 07.11.2018 in einem unbefristeten Hungerstreik, um der Totalisolation der Schlüsselfigur für den Frieden des mittleren Ostens, A.bdullah Ö.calan, entgegenzuwirken. Mit ihr zusammen haben sich anfänglich Menschen aus türkischen Gefängnissen, später an vielen anderen Orten der Welt wie Straßburg, Berlin, Köln, Libanon, in der autonomen Region Kurdistan und in Rojava zum Ziel gesetzt, durch den Hungerstreik auf die Wichtigkeit und Rolle A.bdullah Ö.calans hinzuweisen und gleichzeitig auf die unmenschlichen Haftbedingungen, welchen Ö.calan ausgesetzt ist, aufmerksam zu machen. Millionen von Menschen, darunter hunderte ProfessorInnen und AkademikerInnen, sprechen sich weltweit für die Freiheit A.bdullah Ö.calans aus.
A.bdullah Ö.calan sitzt nun seit fast 20 Jahren auf der Gefängnisinsel Imrali in Haft. Seit über zwei Jahren ist er in einer Totalisolation gewesen. Niemand hat auch nur die Möglichkeit gehabt, ein Lebenszeichen von ihm zu erhalten. Am 13.01.2018 wurde seinem Bruder Mehmet Ö.calan ein Besuch auf der Gefängnisinsel Imrali erlaubt.
Dennoch hat weder Leyla Güven noch die anderen TeilnehmerInnen des Hungerstreiks, die sich in einem gesundheitlich sehr kritischen Zustand befinden, von ihrer Forderung abgelassen. Ihre Forderung ist, die Totalisolation Ö.calans aufzuheben. Hunderte Menschen laufen Gefahr schlimme Folgen durch den Hungerstreik schlimme nachfolgen zu erleiden oder sogar ihr Leben zu verlieren.

Momentan sitzen mehr als 70 000 Studierende in türkischer Haft, viele von ihnen ohne juristische Beweislage. Hier stellt sich die Frage, ob Sie von alldem nicht Bescheid gewusst haben, oder ob die Menschen in türkischen Gefängnissen ohne deutsche Staatsangehörigkeit weniger wert sind, als Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit.

Wir haben ihren Artikel vom 05.07.18 über die Inhaftierung von Leyla gesehen. Allerdings fordern wir Sie umgehend dazu auf, über die Hungerstreikenden sowie die Situation in den Gefängnissen der Türkei zu recherchieren und die Öffentlichkeit darüber zu informieren.
Es ist ohnehin zu bedauern, dass Ihre Presse nach 75 Tagen Hungerstreik immer noch nicht über diese Geschehnisse berichtet hat.

 

Mit freundlichen Grüßen
XXXXXXX

Kalender

February 2019
M T W T F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28

Veranstaltungen

No events
Top