Freitag, 09 Juni 2017 05:40

Eine Poliklinik in Rojava

Written by
Rate this item
(1 Vote)

 

Sehr geehrte Damen und Herren, Freund*innen und Unterstützer*innen,

wir als Avahi – Solidarity Construction Rojava arbeiten nun seit 2 Jahren an einer Kollektivbaustelle in der Demokratischen Föderation Nordsyrien/ Rojava. Diese wird in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung freier Frauen Rojava (WJAR) organisiert. Wir werden mit ca. 20 Menschen in die Region reisen und den ersten Bauabschnitt des Gebäudes fertigstellen, so dass dieser schon funktional einsetzbar ist. Wir werden auf der Baustelle arbeiten, als auch einen kulturellen und politischen Austausch untereinander organisieren. Die Repräsentant*innen der Demokratischen Föderation Nordsyrien/Rojava haben uns mit unserem Konzept eingeladen und den Bedarf des Baus einer Poliklinik angemeldet. Die Poliklinik wird speziell für Frauen und Kinder konzipiert.

Der andauernde Kriegszustand und das Embargo, die zur Zeit auf Syrien und der Demokratischen Föderation Nordsyrien/ Rojava lasten, leiten sowohl eine ökonomische als auch soziale Krise ein. Die allgemeine Gesundheitsvorsorge und -versorgung, ist oft nur begrenzt zugänglich. Dadurch steigt die Gefahr des Ausbruchs von Seuchen und Krankheiten. Es fehlt konkret an Geburtshilfe und gynäkologischen Zentren, sowie allgemeiner ärztlicher Versorgung von Frauen und Kindern. Besonders  innerhalb der Familie ist gesundheitliche Prävention und Behandlung notwendig. Die Familienstrukturen in Rojava sind in weiten Teilen durch patriarchale Strukturen geprägt. Wir arbeiten eng mit der Frauenbewegung zusammen um die Selbstorganisation sowie Versorgung der Frauen zu unterstützen. Durch den kollektiven Aufbau dieser Poliklinik, wird demnach ein großer Beitrag zu einer gleichberechtigten Gesellschaftsbildung geleistet.  

Unsere Arbeiten gehen stetig voran, so können wir ganz aktuell bekanntgeben, dass wir das Projekt im Herbst 2017 umsetzen werden. Durch die bisherige großzügige Spendenbereitschaft haben wir es bereits geschafft 32.000 Euro zu sammeln. Das Bauvolumen und damit die abschließende Kostenübersicht werden zurzeit noch ermittelt.

Für die weitere Arbeit brauchen wir Eure/Deine Unterstützung. Konkret benötigen wir weiterhin Geldspenden um die Baustelle verwirklichen zu können. Darüber hinaus suchen wir u.a solidarische Ärzt*innen, Polikliniken, Hebammen die gerne unser Projekt durch z.B Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung von Fort- und Weiterbildungskonzepten unterstützen.

Gerne gehen wir mit Ihnen/Euch bei Rückfragen in den persönlichen Austausch.

Mit solidarischen Grüßen,

avahi - solidarity construction rojava

 

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Online: https://avahi.noblogs.org/
Twitter: avahi_
Facebook: Avahi – Solidarity Construction Rojava

Kurdistan Hilfe e.V.

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE40200505501049222704
BIC: HASPDEHHXXX
Stichwort: construction

(Spendenquittungen, werden bei Angabe der Adresse im Betreff automatisch am Ende des Jahres versandt)

Read 2253 times Last modified on Freitag, 09 Juni 2017 19:47
YXK

Kalender

December 2017
M T W T F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Veranstaltungen

Top