Montag, 10 Juli 2017 16:01

Kurdische DemonstrantInnen freigelassen

Written by
Rate this item
(1 Vote)

 

 

 

In Hamburg wurden am 07.07.2017 um 6.20 Uhr ca. 200 DemonstrantInnen während ihrer Anti G20- Demonstration eingekesselt. Die Polizei beobachtete die Jugendlichen dabei von der Autobahn aus und wartete darauf, dass sie in eine etwas engere Strasse einbiegen. Genau zu diesem Zeitpunkt erschienen mehrere Polizeiwagen und ein Wasserwerfer (WaWe10000), der ohne Vorwarnung gegen alle Protestierende angewandt wurde. Von dem 200 Jugendlichen konnte eine grosse Mehrheit fliehen, doch 59 Jugendliche wurden festgenommen. Besonders auffällig dabei sei die direkte, aggressive und provokative Art und Weise wie die Polizei mit den Jugendlichen umging: sie drückten die Menschen auf den Boden, benutzten Schimpfwörter und verletzten einige DemonstrantInnen. Bei dem Versuch über den Zaun zu klettern, um fliehen zu können verletzten sich einige Jugendliche, denn die Polizisten traten den Zaun absichtlich so weg, dass die sich dort festhaltenden Jugendlichen direkt stürzten. Insgesamt 14 Jugendliche verletzten sich bei dem gesamten Vorfall. Von den 59 DemonstrantInnen wurden viele noch am selben Tag freigelassen. Doch zahlreiche Jugendliche blieben bis heute um 6 noch unter Gewahrsam. Um kurz vor 19:00 Uhr erhielten wir die Information, dass aus dem Şehîd Dilsoz Bahar Barrio 7 Jugendliche freigelassen wurden. Die zwei anderen Demonstranten befinden sich jetzt in der U-Haft. Des weiteren sitzen nun viele weitere Jugendliche in der Untersuchungshaft.

 

via: Roja Ciwan

Read 2150 times Last modified on Montag, 10 Juli 2017 12:04
YXK

Kalender

December 2017
M T W T F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Top