Categories:

yxklogo white-background 3Am 29. September 2014 haben 9 Mitglieder der YXK - Verband der Studierenden aus Kurdistan e.V. ab 15:00 Uhr im Gebäude der SPD Bochum eine Sitzaktion des zivilen Ungehorsams durchgeführt, um auf die Situation in Kobanê/ Nord-Syrien/ Rojava aufmerksam zu machen und die Koalitionspartei auf ihr fehlendes Engagement gegen den IS-Terror hinzuweisen.

Die AktivistInnen betonten, dass die SPD als mitregierende Partei mitverantwortlich für die Tatenlosigkeit der Bundesrepublik sei. Sie sei dazu verpflichtet die Türkei wegen ihrer Unterstützung der IS-Terroristen zu verwarnen und unter Druck zu setzen.

 

Categories:

yxklogo white-background 2Aufruf an alle! Geht auf die Straßen!

Kobanê kann nicht mehr warten! Jederzeit droht dort ein erneuter Genozid durch die klerikal faschistische Organisation Islamischer Staat. Wir fordern jeden einzelnen Menschen zum Handeln auf! Seit nun mehr als 16 Tagen ist Kobanê umfangreichen Angriffen des IS ausgesetzt. Mit erbeuteten Panzern aus dem Irak, deutschen Waffen aus Saudi Arabien, Qatar und der Türkei, geheimdienstlicher Unterstützung einiger Nato-Staaten und angeschlossenen Jugendlichen aus aller Welt, welche als Kanonenfutter dienen, will der IS Kobanê einnehmen.

Categories:

proxyWährend die Angriffe auf Kobanê breit in den Medien diskutiert werden, findet eine inhaltliche Diskussion über die Idee Rojavas nur oberflächlich statt. Viel mehr findet eine Annäherung über altbekannte Muster statt; die Schablone des Nationalstaats wird über Rojava gelegt. Alternative Ansätze einer Organisierung der Gesellschaft jenseits von Staat, Macht und HERRschaft, die Rojava verkörpern, werden auf diese Weise unsichtbar gemacht. Die aufflammende Revolution Rojava leistet nicht nur Widerstand gegen den IS, sondern stellt einen Freiheitsfunken für den gesamten Mittleren Osten dar. Für solch eine Betrachtung plädiert auch Metin Yegin in der folgenden Kolumne, welche am 26.09.2014 in der türkischsprachigen Zeitung Özgür Gündem erschienen ist.