Aufruf zur Teilnahme am •27. HÜSEYIN ÇELEBI LITERATURFESTIVAL 2019•

Aufruf zur Teilnahme am
•27. HÜSEYIN ÇELEBI LITERATURFESTIVAL 2019•

Als YXK (Verband der Studierenden aus Kurdistan) und JXK (Studierende Frauen aus Kurdistan) laden wir zu unserer diesjährigen Hüseyin Çelebi Literatur- und Gedichtsveranstaltung ein und rufen gleichzeitig zur Gedichts- und Geschichtseinsendung auf!

Das 27. Hüseyin Çelebi Festival findet dieses Jahr unter dem Motto „Kunst, die versteckte Stimme des Widerstands“ im Oktober in Paris statt.
Seit 1993 veranstalten wir als YXK in Andenken an Hüseyin Çelebi, dem Ehrenvorsitzenden unseres Verbandes, eine jährliche Literatur-und Gedichtsveranstaltung.

Das Konzept unseres Festivals beruht auf einer jahrelangen Tradition:
Jährlich rufen wir öffentlich zur Einsendung von Gedichten und Kurzgeschichten auf. Folgende Sprachen sind dieses Jahr in der Auswahl:
Kurdisch (Kirmanckî, Kurmancî und Soranî) Deutsch, Türkisch, Englisch und Französisch.
Eingesendete Werke aus aller Welt werden von einer Jury bewertet und die jeweiligen GewinnerInnen anschließend mit Preisen auf unserem Festival geehrt. Für dieses Jahr ist der Einsendeschluss der 15. September.

Gedenken an Hüseyin Çelebi
Der Genosse Hüseyin Çelebi, der im Jahre 1967 in Hamburg geboren ist, ist im Jahr 1992 innerhalb der Reihen der kurdischen Freiheitsbewegung gefallen.
Wir sehen es von großer Bedeutung, GenossInnen zu ehren, die in der Phase des Umbruchs in Kurdistan und im Mittleren Osten, einen Kampf für die Freiheit der dortigen Gesellschaften geführt und ihr Leben dabei gelassen haben. Denn die Fortschritte, die wir heute erreicht haben, haben wir ihrem selbstlosen und heldenhaften Einsatz zu verdanken.

Historischer Widerstand
Dieses Jahr schreiben wir bereits 41 Jahre Widerstand und eine 41-jährige Philosophie, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Werte und Ideale der Menschheit wiederzubeleben.
Besonders das Jahr 2019 war gezeichnet von der Hochphase des historischen Hungerstreiks der kurdischen Bewegung, der von Leyla Güven am 7. November 2018 begonnen wurde
und sich über Wochen zu einem Massenprotest und einem Hungerstreik von über 7000 Menschen entwickelte.
Von den Gefängnissen der Türkei bis nach Europa bewies sich somit der kurdische Widerstandsgeist der gesamten Weltöffentlichkeit.
Gleichzeitig schauen wir dieses Jahr auch auf eine weiteres heldenhaft erkämpftes Ereignis: Mitte März verkündete die kurdische Freiheitsbewegung die Nachricht des militärischen Sieges über den IS und ließ die Weltöffentlichkeit aufatmen.
Den Kampf in Kurdistan in all seinen Facetten weltweit bekannt zu machen, liegt dabei in unserer Hand.
Als besonders wichtig betrachten wir daher auch, die Geschichte Kurdistans und das künstlerische Herz im Kern dieser Region zu zeigen. Kurdistan ist keine Region des endlosen Krieges, Kurdistan ist ein fruchtbarer und bunter Garten, in dem Leben und Vielfältigkeit sprießen.

Bedeutung von Kunst:
In Kurdistan besitzt die Kunst eine enorm wichtige Bedeutung.
Da viel Wissen und viele Geschichten in Folge der jahrzehntelangen Unterdrückungspolitik gegen die KurdInnen nicht in Buchform festgehalten werden konnten, wurden vielseitig darstellende Künste dazu genutzt, Wissen weiterzuvermitteln.
Hier nehmen auch unter anderem Helbest (Gedichte), Dengbêj (Sprechgesang), Govend (Tanz), Şano(Theater) und weitere Künste einen Platz ein.
Besonders zu einer Zeit, in der die kurdische Identität als verboten deklariert wurde, hat die Kunst bahnbrechendes erreichen können und den Menschen die Möglichkeit geboten, sich trotz Verbote in Form von Kunst auszudrücken und sich vor der Entfremdung und dem Kulturraub zu schützen.
Daher betrachten wir Kunst heute als eine besondere Form von Widerstand, welchen wir als Jugendliche tragen müssen.

Zu unserem Festival erhalten wir jährlich aus aller Welt Kurzgeschichten und Gedichte. Dazu gehören ebenfalls Beiträge von unseren GenossInnen, die mit zahlreichen Werken aus den Gefängnissen der Türkei zu unserem Literaturwettbewerb antreten.

Mit dem einzigartigen und wertvollen Erbe Hüseyin Çelebis, rufen wir auch für dieses Jahr dazu auf, mit Gedichten und Kurzgeschichten an unserem Festival teilzunehmen und euren Beitrag zu einem künstelerischen und mystischen Tag beizutragen.

🔻🔻#Teilnahmebedingungen:🔻🔻

Zur Teilnahme müssen die Werke in den Sprachen: Kurdisch (Kirmanckî,Kurmancî, Soranî), Deutsch, Französich oder Türkisch eingesendet werden.
-Die Werke dürfen zuvor nicht veröffentlicht worden sein.
-Alle Teilnehmenden dürfen mit maximal zwei Gedichten und einer Kurzgeschichte teilnehmen.
-Die handschriftlich verfassten Werke müssen auf weißem Papier und leserlich geschrieben sein.
Die Teilnehmenden werden gebeten, ihren Werken einen kurzen(!) Lebenslauf so wie eine Kontaktadresse (z.B. E-Mail Adresse) beizufügen und diese bis zum 15. September 2019 einzusenden.

Die Werke können per Post oder E-Mail an die folgende Adressen eingesendet werden:
Postfach: 25 03 16, 40092 Düsseldorf-Deutschland
E-Mail: huseyin-celebi@yxkonline.de

Weitere Informationen:
Telegram-Channel: https://t.me/yxkonline
Homepage: http://www.yxkonline.org
Facebook: YXK – Verband der Studierenden aus Kurdistan, JXK – Studierende Frauen aus Kurdistan
Twitter: JXKofficial, YXK__official
Instagram: xwendekaren

Viel Erfolg!