Newroz-Delegationsreise nach Kurdistan 2020

Newroz berxwedan e! Neworz Jiyan e!

Hevalen Heja, Liebe Freundinnen und Freunde, Genossinnen und Genossen,
der Winter nähert sich langsam seinem Ende und der Frühling steht vor der Tür. Es ist die Zeit, in der alles von Neuem blüht. In Kurdistan bedeutet Frühling immer auch ein Aufbruch der Völker und der Menschlickeit. Nicht nur die Natur setzt sich gegen die Kälte des Winters durch, auch die Menschen setzten der Besatzung und der Vertreibung neue Hoffnung und den Willen zu einem freien Leben entgegen. So sehr das demokratische Gesellschaftsmodell in Rojava auch seit Beginn des Winters Angriffen ausgesetzt ist, so sehr wird in ganz Kurdistan der Widerstand gegen diese Angriffe aufblühen. Genau dafür steht auch das Newroz-Fest. Es ist ein Fest, welches trotz jahrhundertelanger Repressionen weiterhin gefeiert wird. Die vielen Versuche, dieses Hersztück der Kultur auszulöschen, wurde nie akzeptiert. Auch deswegen herrscht in ganz Kurdistan zu dieser Zeit Festtagsstimmung. Von Groß bis Klein treffen alle gemeinsam Vorbereitungen für das Neujahrsfest.
Wie in den Jahren zuvor wollen wir mit einer Delegation gemeinsam dieses Fest in Kurdistan feiern. Dieses Jahr wollen wir uns nach Südkurdistan begeben, einen Austausch schaffen und gemeinsam mit der Bevölkerung das Newrozfeuer entfachen.
Die diesjährige Delegationsreise findet vom 15. bis zum 25. März 2020 statt.

Unsere Delegationsreise hat dabei eine große Relevanz in Bezug auf die aktuelle Entwicklung in ganz Kurdistan: Durch die andauernden Angriffe auf Rojava wurden die Rufe nach stärkerer Einheit und einem Nationalkongress immer lauter. Die in Südkurdistan regierende KDP widersetzt sich diesem Ruf. Zwar wurde der türkische Angriff auf Rojava verurteilt, anderseits wird die wirtschaftliche und militärische Zusammenarbeit mit dem faschistischen türkischen Staat weiterbetrieben. Die Delegation soll dazu dienen, die Auswirkung des Regimes in Südkurdistan auf ganz Kurdistan besser zu analysieren und die Rolle der KDP zu dechiffrieren.
Um das genaue Vorgehen zusammen zu besprechen, wollen wir uns im Vorfeld gemeinsam treffen.
Das Treffen wird am 08.03.2020 an einem zentralen Ort in Deutschland stattfinden, nähere Infos folgen nach der Anmeldung.

Bei diesem Vorbereitungstreffen haben wir die Möglichkeit, uns im Vorfeld kennenzulernen und noch offene Fragen zu klären. Auch werden wir uns über die Zielsetzung und die Planung nach der Delegation auseinandersetzen. Denn natürlich werden wir dort nicht als Touristen sein. Vielmehr wollen wir die Verbindung mit unserer Heimat stärken und internationale Brücken bauen und damit auch eine Antwort auf die Assimilations- und Vertreibungspolitik geben.

Es gibt eine zentral organisierte An- und Abreise und die Kosten für den Flug werden nicht übernommen. Bitte bucht den Flug erst, wenn ihr eine Rückmeldung von uns bekommt, dass ihr angemeldet seid! Hinzu kommt ein TeilnehmerInnenbeitrag von 250,- Euro für Transport, Verpflegung und ähnliche gemeinsame Ausgaben. Doch natürlich soll die Teilnahme nicht an der Finanzierung scheitern, also kontaktiert uns direkt, wenn ihr dies bezüglich Fragen habt.
Zur Anmeldung schreibt uns bitte unter dieser Emailadresse an:
newroz@yxkonline.de

Wir freuen uns, mit Euch gemeinsam diese Erfahrung machen zu können, gemeinsam Perspektiven zu entwicklen und damit zu einem Teil des Aufbaus einer demokratischen Moderne zu werden.