Erklärung zur Aktion des zivilen Ungehorsams in der Frankfurter Zentrale der SPD

yxklogo white-background 3Heute haben kurdische Jugendliche von der YXK und der Cîwanên Azad ab 14:00 Uhr einen mehrstündigen Sitzstreik in der Frankfurter Zentrale der SPD durchgeführt. Damit wollten sie auf die Situation in Kobanê aufmerksam machen, wo seit dem 15. September der IS mit der Unterstützung des türkischen Staates große Angriffe gegen den Kanton durchführt. Die Forderungen der Jugendlichen waren u.a. eine öffentliche Positionierung der SPD zu den Angriffen des IS, politische Schritte zur Aufhebung des PKK-Verbotes in der BRD, Druck seitens der Bundesregierung auf die Türkei wegen ihrer Unterstützung des IS und die Unterstützung des Widerstandes gegen den IS in Kobanê durch die Bundesregierung. Dafür forderten die Jugendlichen ein Gespräch mit Abgeordneten der SPD.

 

Weiterlesen

Kurdische Jugendliche besetzen die SPD-Zentrale in Frankfurt a. M.

CAErklärung des Verbandes der Studierenden aus Kurdistan – YXK und der Cîwanên Azad

An die Presse und Öffentlichkeit!

Um gegen die Barbarei des IS zu protestieren und uns mit dem Widerstand in Kobanê zu solidarisieren haben wir als YXK-Verband der Studierenden aus Kurdistan und Cîwanên Azad eine Aktion des zivilen Ungehorsam in Form eines Sitzstreiks in der SPD-Zentrale in Frankfurt a. M. begonnen.

Weiterlesen

Aufruf der YXK zu Blockupy Frankfurt 2013

blockupy2013-624x200Die aktuelle Krise der Kapitalistischen Moderne vertieft sich zusehends. Weiterhin werden die Kosten, die durch die Politik der AkteurInnen der Kapitalistischen Moderne entstehen, auf die vermeintlich Schwachen und Wehrlosen abgewälzt. Wir, der Verband der Studierenden aus Kurdistan – YXK, begreifen uns als Jugendliche, MigrantInnen, junge Frauen und ArbeiterInnen und gehören damit zum vermeintlich schwachen und wehrlosen Teil der Gesellschaft, der für die Kapitalistische Moderne und ihre Krisen und Kriege zahlen soll.

Weiterlesen

BLOCKUPY FRANKFURT 2013

blockupyBlockupy Frankurt: 30. Mai bis 1. Juni 2013

Blockupy kommt wieder: Vom 30. Mai bis 1. Juni ruft das Bündnis zu europaweiten Aktionstagen gegen die autoritäre Krisenpolitik von Bundesregierung und Troika (EU, EZB, IWF) in Frankfurt/Main auf.

Am Sitz der Europäischen Zentralbank (EZB), im Zentrum des europäischen Krisenregimes, werden wir ein kämpferisches Signal der Solidarität an alle Betroffenen der aktuellen Spar- und Kürzungspolitik senden.

Weiterlesen